Der VereinWalder KottenGästebuchNews anfordern!Bilder

WALDER Bürgerverein 1861 e.V.

Herzlich Willkommen


....auf der Website des WALDER Bürgervereins !!

WALD ist ein Ortsteil der Stadt Solingen im Bergischen Land.

 

Liebe Mitglieder und Freunde des Walder Bürgervereins 1861,
 
heute möchten wir auf eine ganz besondere Veranstaltung in unserem Walder Kotten (Locher Str. 17 / Eingang von der Rembrandtstraße aus) hinweisen.
 
Am 08.10.2016 findet die Veranstaltungsreihe Viertelklang der Bergischen Kulturämter im Stadtteil Wald statt. Neben der Evang. Kirche, der Katholischen St. Katharina-Kirche, der Friedrich-Albert-Lange-Schule und der Buchhandlung Bücherwald ist auch unser Kotten einer der Veranstaltungsorte. Von 19 - 22 Uhr treten im Stundentakt Künstler auf. Das komplette Programm finden Sie in der Anlage.
 
In unserem Kotten treten diese Gruppen auf:
19 Uhr Jadouze - ein Duo mit Gitarre und Gesang, von Irish Folk bis Pop
20 Uhr Timber Spell - eine New Folk Band - u.a. mit Cello und keltischer Harfe
21 Uhr Ulrich Putsch & Eela Soley - Soul touching Music
22 Uhr Katy Sedna Mira & Friends - buntes Potpourri von Liedern in verschiedenen Sprachen
 
Tickets erhalten Sie im Bücherwald, dem Solinger Tageblatt und in der Buchhandlung Kiekenap sowie über Solingen-live.de zum Preis 10,00 EUR (bzw. ermäßigt 5,00 EUR) und an der Abendkasse (Bücherwald) zum Preis von 12,00 EUR (ermäßigt 6,00 EUR). Weitere Infos erhalten Sie beim Kulturmanagement Solingen, Frau Dr. Vera Franke unter 0212 290 2407.
 
Wir freuen uns auf diese interessante Veranstaltungsreihe.
 
Lieben Gruß
Ihr Walder Bürgerverein 1861
Wolfgang Müller

Unser neuer Vorstand

Der frisch gewählte Vorstand des neuen WALDER Bürgervereins 1861 e.V......





Geschichtliches zum Wauler Dorp....


Hier geht's lang....!


Chronologie der Stadt Wald..

1135 namentlich erwähnt wurde das Kirchspiel Wald in einer Urkunde.
1218 wurden im Bergischen Land Gerichtsbezirke errichtet, einer davon war Wald.
1314 Am Deutzer Hof gab es ein Gericht.
1363 erste Erwähnung des Amtes Solingen, hierzu gehörte auch das Kirchspiel Wald.
1811 Andreas Küller und Co. erfinden einen dem englischen gleichwertigen Gußstahl. Daraufhin Gründung der "Walder Gußstahlerfindungesellschaft".
1818 wurde für die heutige evangelische Kirche der erste Grundstein gelegt und ....
1843 bekamen die Katholiken ihre eigene Kirche.
1856 erhielt Wald das Stadtrecht nach preußischer Städteordnung.
1865 Eröffnung einer Telegraphenstation in Wald.
1875 wurde Otto Fürst von Bismarck zum Ehrenbürger von Solingen und Wald ernannt.
1876 wurde die Walder Schützenhalle gebaut.
1890 erhielt Wald ein eigenes Wappen, welches von Kaiser Wilhelm persönlich genehmigt wurde.
1891 Inbetriebnahme der Eisenbahnstrecke Solingen - Wald - Vohwinkel, die so genannte Korkenzieherbahn.
1892 Bezug des neuerbauten Walder Rathauses.
1920 Bau der ersten städtischen Siedlung am Weck's Häuschen in Wald.
1928 Einweihung der Walder Jahn-Kampfbahn.
1929 Vereinigung von Gräfrath, Höhscheid, Ohligs, Solingen und Wald zur Großstadt Solingen.

Allgemein